Pokalkrimi mit Verlängerung

26.09.2015 - A-Junioren · AktuellesLesezeit ca. 1 Minute -

Das Wetter beim U-19-Pokalspiel beim 1.FC Bocholt am Donnerstagabend war nicht gerade zuschauerfreundlich. Es gab immer wieder Regenschauer und am späten Abend wurde es kalt. Jedoch das was die Jungs auf dem Spielfeld zeigten führte dazu, dass alle bis zum Schluss der Begegnung blieben.

Die Mannschaft von Trainer Markus Varwick ging auf dem neuen Kunstrasen am Bocholter Hünting früh und verdient durch ein Tor von Tim Bröcking in Führung. Danach wurden leider hochkarätige Chancen vergeben. Wie schon oft erlebt wurde das Auslassen der Möglichkeiten durch den Ausgleich bestraft. In der zweiten Hälfte dann ein umgekehrtes Bild. Der 1.FC ging in der 48. Minute mit 2:1 in Führung. Wichtig, dass Philipp Teriete 2 Minuten später zum 2:2 ausglich. Aber schon in der 55. Minute ging der Gastgeber wieder in Führung. Aber wiederum nur kurze Zeit später gelang Oliver Tüshaus der erneute Ausgleich zum 3:3. Nach einem Elfmetertor der Bocholter zum 4:3 sah es bis Sekunden vor Schluss nach einer Niederlage aus, aber Jonas Kronenberg gelang das umjubelte Tor zum 4:4.

Nun kam es zur Verlängerung. Diese begann wie die zweite Halbzeit: Bocholt ging früh in Führung. Aber wiederum glich der VfL durch aus; nun durch den in der 71. Minute eingewechselten Leon Heier. Die hitzige Verlängerung war geprägt durch gelbe Karten und Zeitstrafen. Durch den in der 111. Minute verwandelten Elfmeter von Tim Bröcking zum (aus Rheder Sicht) 6:5 Endstand belohnte sich das Team.

Glückwunsch an Mannschaft und Trainer und danke für den spannenden Fussballabend!!

 

 

 

 

 

Premiumpartner