U17 krönt erfolgreiche englische Woche mit 5:0 Heimsieg

Nachdem die Rheder U17 am Dienstag ins Pokal Viertelfinale einzog mit einem 3:1 Sieg über den SV Biemenhorst, stand am heutigen Sonntag der 5. Spieltag der Leistungsklasse an mit einem Heimspiel gegen die Mannschaft des DJK SF 97 Lowick.

Ausgetragen wurde das Spiel im Stadion des BESAGROUP Sportpark und endete mit einem 5:0 (1:0) Heimsieg.

Die Tore erzielten Kapitän Tobias Boche (60.+67.), Robin Schaffeld (63.), Florian Sindermann (72.) sowie ein Eigentor des Lowicker Schlussmannes Finn Klein-Schmeink (21.)

 

Nachdem beide Mannschaften zu Beginn des Spiels zunächst abwartend agierten und das Spiel mehr durch Fehler im Spielaufbau geprägt wurde, erweckten die Lowicker die erste Initiative über ihre linke Seite und erspielten sich einen stark herausgespielten Konter, dieser wurde jedoch mit einem Schuss neben das Tor abgeschlossen. Daraufhin hatten die Lowicker eine weitere Gelegenheit, jedoch fand auch diese den Weg neben das Tor.

Danach jedoch konnte die Rheder U17 endlich ihr Spiel aufziehen und schlussfolgernd mit dem Pressing der Hausherren gelang das 1:0.

Die Innenverteidigung der Lowicker konnte in Minute 21 den Ball nur noch nach hinten abspielen, diese Rückgabe entpuppte sich jedoch als gefährlicher halbhoher Ball und der Lowicker Schlussmann Finn Klein-Schmeink konnte den Ball nicht entscheidend retten, der Ball landete vor dem Einschuss bereiten Rheder Stürmer Toygun Uytun bereits im eigenen Tor.

Keine 5 Minuten später gab es erneut einen leichtfertigen Rückpass der Lowicker Hintermannschaft, diese nutzte Toygun Uytun um sich den Ball zu erspitzeln und versuchte den Lowicker Schlussmann zu umkurven, dieser jedoch suchte den Kontakt zum Rheder Stürmer und legte ihn per unglücklichem Reflex zu Fall. Dies bedeutete die rote Karte für den Lowicker Torwart, da der Kontakt außerhalb des Strafraums stattfand. Somit mussten die Gäste einen Feldspieler ins Tor einwechseln und spielten zu zehnt weiter.

Bis zur Halbzeit übernahm dadurch bedingt die Rheder U17 ausschließlich das Spielgeschehen, jedoch die zwei hochprozentigen Torchancen wurden von Uytun und Jakopic leichtfertig vergeben.

Es dauerte bis in die Mitte der zweiten Halbzeit ehe die Rheder Mannschaft ihr offensives Spielgeschehen mit dem 2:0 krönen durfte. Kapitän Boche erzielte per platziertem Linksschuss sein bis dato erstes Tor des Tages.

Dies war die Vorentscheidung und sorgte dafür, dass das Spiel nur noch in eine Richtung ging und die Hausherren sich reihenweise Chancen erspielten und am Ende mit einem 5:0 das Spiel beendeten.

Co-Trainer Benedikt Guerra: „Klar war der Platzverweis sicherlich der Knackpunkt des Spiels, dieser wurde jedoch wie das 1:0 von unserer hochpressenden Sturmreihe erzwungen und belohnt. Wir hätten jedoch schon früher das Spiel vor dem 2:0 entscheiden müssen, die Chancenwertung ist absolut noch ausbaufähig. Dennoch ist das Trainerteam mit dem Ergebnis zufrieden und die Jungs können auf eine erfolgreiche englische Woche mit 6 Punkten in der Liga + Viertelfinale im Pokal zurückblicken.“

 

Tore: Klein-Schmeink ET (21.), Boche (60. + 67.), Schaffeld (63.) Sindermann (72.)

 

Aufstellung: Busskamp, Heller, Kieborz, Lemken, Schaffeld (70. Wüstnienhaus), van Veenendaal, Terstegen (41. Meisel), Kemink, (C) Boche, Jakopic (60. Ehlting), Uytun (70.Sindermann)

 

(Fotos von Frank Kieborz)