VORBERICHT: Das Duell zweier Teams mit vielen Veränderungen

Im ersten Heimspiel der neuen Saison begrüßen wir den SV Schwafheim im BESAGROUP-Sportpark. Und es wird nach dem Auswärtsspiel bei VfL Repelen die nächste, schwierige Hürde, die es zu meistern gilt. „Wir haben qualitativ sicherlich einen kleinen Vorteil. Dennoch müssen die Abläufe perfekt sitzen, wenn wir erfolgreich sein möchten“, erkennt Hufe am 2. Spieltag eher ein „Duell auf Augenhöhe“. Insbesondere das Abschneiden aus der vergangenen Spielzeit interessiere ihn keineswegs.

Während der VfL denkbar knapp am Aufstieg in die Oberliga Niederrhein scheiterte, bildete der SVS das andere Extremum. Als Liga-Sechzehnter zitterte der Moerser Stadtteilclub lange um den Klassenverbleib. Doch im Sommer gab es auf beiden Seiten viele Veränderungen, die für Hufe auch den Ausschlag geben, dass man vor Beginn des Spiels keine Rollenverteilung vornehmen kann. Ralf Gemmer von Meiderich 06 übernahm beim SVS das Traineramt von Thorsten Schifkofsky, Manfred Wranik ist sein spielender Co-Trainer. Neben der sportlichen Führung gab es beim spielenden Personal auch viele Veränderungen. „Zur Darstellung der personellen Veränderungen reicht der Platz nicht“, gab der Vereinsvorsitzende Holger Kleinekort im Rahmen des FuPa-Schnellchecks schmunzelnd zur Protokoll. Es treffen also zu einem frühen Zeitpunkt der Vorbereitung zwei Team im BESAGROUP-Sportpark aufeinander, die von sich selbst keine Einschätzung überzeugend abgeben können. „Ich kann die Frage, wo das Team steht, nicht beantworten“, so Hufe im Vorgespräch, der damit wahrscheinlich die Meinung seines Gegenübers Ralf Gemmer teilt. Zwar hatte SVS-Clubchef Kleinekort die eigenen Erwartungen mit der Zielsetzung „Klassenerhalt“ klein gehalten und den VfL zum Meisterschaftsfavoriten ernennt, doch Hufe begegnet schmunzelnd: „Vielen ist unser Umbruch nicht bekannt, die Meinung beruht damit aus den Erfahrungen der vergangenen Spielzeit“. Wenn der VfL Rhede am heutigen Tag auf dem SV Schwafheim trifft, darf man also abwarten, welche Partei Recht behalten hat. Überzeugt dem VfL und wird seinem Ruf gerecht? Oder sieht sich Hufe mit seiner Einschätzung, dass es ein Duell auf Augenhöhe ist, bestätigt? Seid Live dabei – Mittwoch 19.30, Schauplatz BESAGROUP-Sportpark.