Ü60-Oldies des VfL Rhede verpassen Titelverteidigung

Die Herren Ü60 des VFL Rhede wollten am vergangenen Samstag, in Duisburg-Wedau, den im vergangenen Jahr gewonnenen Westdeutschen Meistertitel verteidigen. Sechs Mannschaften hatten sich hierfür qualifiziert, jeweils aus den Verbänden Westfalen, Mittelrhein und Niederrhein.

Im ersten Spiel gegen den TUS Gellep-Stratum erspielte man sich einige Torchancen, doch die stark defensiv eingestellten Gelleper konnten mit viel Glück den Rhedensern ein Unentschieden von 0:0 abringen. Im zweiten Spiel erspielte man sich wiederum gute Torchancen, lies diese jedoch ungenutzt. Die Mannschaft der KAW Siegen-Wittgenstein wurde jedoch immer stärker und ging durch zwei Konter mit 2:0 in Führung und durch einen unberechtigten 9-Meter in der letzten Minute nutzen diese die Chance auf 3:0 zu erhöhen. In den darauffolgenden Spielen steigerte sich das VFL-Team um Spielertrainer Horst Moscheik und besiegte den Erler SV mit 1:0. Trotz hochkarätiger Chancen spielte man dann gegen die KAW Rhein-Erft 1:1 und gegen den FC Hennef 05 0:0. Sieger wurde die KAW Siegen-Wittgenstein vor der Mannschaft des FC Hennef 05.

Das Team des VFL Rhede (v. l. n. r.)

 

Obere Reihe: Dietmar Maus, Rudi Feldhaar, Heinz Ridder, Werner Hoffjan, Hans-Werner Apsel, Norbert Raschke, Helmut Moscheik, Horst Moscheik, Willi Hülsmann

untere Reihe: Friedel Börsch, Bernfried Kolks, Heinrich Schroers, Heinz  Belting, AndreasLohmüller

 

One thought on “Ü60-Oldies des VfL Rhede verpassen Titelverteidigung

  1. Hut ab, Ihr alten Recken und viele Grüße aus München! Better luck next time! Bernd Tinnefeld

Comments are closed.