U19-Nachwuchs nach 3. Sieg in Serie Spitzenreiter

Der älteste Rheder Nachwuchs ist in ihrer Liga derzeit das Maß aller Dinge. Auch am 3. Spieltag fuhr die Elf von Thomas Schunkert und Mehmet Turan einen Dreifacherfolg ein. Mit 5:1-Toren siegte der U19-Nachwuchs bei TuB Mussum und führt nach drei Spielen, neun Punkten und 19:2-Toren die Tabelle an und steuert bereits frühzeitig in Richtung Niederrheinliga-Qualifikation.

Auf dem engen Geläuf in Mussum hatte die Schunkert-Elf zunächst Mühe, die vielbeinige, gegnerische Defensive zu knacken. „Die Räume war eng und der Gastgeber hatte anfangs noch Kraft, um kompakt gegen den Ball zu verteidigen“, so Schunkert, der aber auch zugibt, dass der Führungstreffer seiner Elf nur eine Frage der Zeit war. Es dauerte allerdings bis in die 42. Minuten, ehe der Ex-MSV-Akteur Toygun Uyten mit dem Führungstreffer zum 1:0 den Torreign eröffnete.

Nach der Pause erhöhte der U19-Nachwuchs noch einmal das Spieltempo und attackierte die Gastgeber bei eigenem Ballbesitz nun noch früher. Damit stellte der VfL-Nachwuchs seinen Gegner vor eine wohl zu große Herausforderung und hatte nun leichtes Spiel. Tobias Boche erzielte nach 50 Minuten das 2:0. Jovan Obdradovic (66.), Marco Kämmler (77.) und Serkan Coban (83.) hießen die weiteren Schützen des VfL. Da TuB-Angreifer Jonas Thiele eine zwischenzeitliche Kontergelegenheit nutzte, siegte der VfL in einer einseitigen Begegnung mit 5:1-Toren.

„Der Sieg war unumstritten verdient“, so das kurze, aber klare Statement von Thomas Schunkert nach Spielschluss. Seine Elf erwartet dann zum Derby den 1.FC Bocholt im BESAGROUP-Sportpark. Für Schunkert ist es nach eigener Aussage ein erster, richtiger Härtetest und hofft dabei auf einen stattlichen Zuschauerzuspruch.