Auch Versteegen & Giese verlängern bis 2019

17.10.2017 - 1. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 2 Minuten -

Mit Simon Lechtenberg, Yannik Oenning, Jan-Niklas Haffke, Christian Görkes, Peter Göring und Robin Ring haben bereits sechs Spieler Verträge unterzeichnet, die auch über die im Juni 2018 endende Saison hinausgehen. Nun folgen weitere zwei Spieler. Thorben Versteegen und Alexander Giese werden auch 2018/19 für den VfL Rhede im BESAGROUP-Sportpark auflaufen. Das gab VfL-Sportchef Javier Garcia Dinis zu Beginn dieser Woche bekannt. „Die Gespräche waren äußerst positiv. Wir sind stolz mit Alex und Thorben zwei absolute Defensivspezialisten weiterhin in unseren Reihen zu haben“, so Garcia Dinis, der sich in den kommenden Tagen kurzzeitig in die Staaten verabschieden wird.

Der 26-jährige Thorben Versteegen gehört zu den erfahrensten Akteuren in der Kaderbesetzung des VfL Rhede. Insgesamt 212 Begegnungen bestritt Versteegen für den 1.FC Kleve, den damaligen Niederrheinligisten Viktoria Goch, den 1.FC Bocholt, den Siegburger SV und schlussendlich den VfL Rhede.  32 Spiele absolvierte der gelernte Außenverteidiger davon in der damaligen Viertklassigkeit, der NRW-Liga.  Nun steht auch fest, dass Versteegen 2018/19 mit dem VfL Rhede auf Punktejagd geht. In der abgelaufenden Woche unterzeichnete Versteegen, der im Sommer vom Mittelrheinligisten Siegburger SV kam, ein neues Arbeitspapier, dessen Laufzeit bis zum 30.06.2019 ragt. Dementsprechend erfreut zeigten sich die VfL-Verantwortlichen: „Thorben ist mit seiner Erfahrung eine wichtige Stütze für unsere extrem junge Mannschaft. Er besticht nicht nur durch eine hohe sportliche Qualität, sondern ist charakterlich ein echtes Vorbild. Zu ihm können die jungen Akteure aufschauen“, so Hufe, der den Verbleib von Versteegen extrem schätzt. Für Versteegen selbst zweifelte nie an einer Vertragsverlängerung: „Ich habe keinen Gedanken daran verschwendet, nicht in Rhede zu bleiben. Die Verlängerung war eine logische Schlussfolgerung aus der Tatsache, dass ich mich in Rhede pudelwohl fühle. Ich bin deshalb gerne Teil des Neuaufbaus und freue mich, den VfL auf diesem Weg langfristig zu betreuen. Der VfL Rhede ist für mich keinesfalls eine Durchgangsstation“, so Versteegen.

Auch Alex Giese schätzt Hufe sehr: „Er ist Mister Zuverlässig. Er ruft Spiel für Spiel seine Leistungen ab und besticht durch ein enormes Engagement, spult er auf dem Platz wohl die meisten Kilometer ab“, so Hufe. Mit 26 Jahren gehört Giese im Hufe-Team aber schon zu den Routiniers und übernimmt auf dem Platz Verantwortung. Das sei, so Hufe weiter, in Anbetracht der zeitweise blutjungen Elf enorm wichtig und hat abschließend noch lobende Worte parat: „Alex ist von seiner Mentalität, seinem Einsatz und seiner Art, auf dem Feld seine Nebenleute zu pushen, ein absolutes Vorbild“, so Hufe abschließend.

 

 

 

Premiumpartner