Javier redet (nach dem Spiel gegen Ratingen)

12.08.2013 - 1. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 1 Minute -

Hallo Fans und Freunde des VfL!

Drei Niederlagen aus drei Spielen – ein alles anderer als gelungener Saisonauftakt. Der Mannschaft und auch uns Trainern war bewusst, dass es – gerade zum Start – holprig werden kann. Schließlich braucht ein Umbruch Zeit. Es ist aber schade und ärgerlich zugleich, dass wir – neben der Eingewöhnungszeit und deren Folgen – mit einer weiteren Problematik zu kämpfen haben: einer ellenlangen Ausfallliste. So stand uns im Auswärtsspiel in Ratingen ein Drittel des Teams nicht zur Verfügung. Sieben Spieler verfolgten das Spiel von der Tribüne aus. Wir sind noch nicht so gereift, dass wir diese Ausfälle kompensieren können. Dennoch können und wollen wir unserer Mannschaft keinen Vorwurf machen. Fehlte uns gegen RW Oberhausen U23 jeglicher Zugriff auf Spiel, macht uns die Einstellung, welche die Mannschaft beim Auftritt in Ratingen an den Tag gelegt hat, Hoffnung. Die Reaktion der Mannschaft, auch nach dem Spiel, macht deutlich, dass jeder Einzelne gewillt ist, aus dieser schwierigen Situation herauszukommen. Dennoch können wir ein angeknackstes Selbstvertrauen und eine gewisse Nervosität bei unseren jungen Spielern nicht weg diskutieren. Wollen wir auch nicht, da auch solche Phasen zu der Entwicklung einer Mannschaft und eines Jeden dazugehört.

Heute treffen wir auf einen der großen Favoriten auf den Regionalligaaufstieg – der FC Kray ist zu Gast im Besagroup-Sportpark.

Es ist ein Spiel, in dem wir nichts zu verlieren haben, da der Druck bedingt durch die hohen Erwartungen bei der Mannschaft von Trainer Christoph Klöpper liegt. Für uns ist es eine hohe Hürde und große Herausforderung, aber auch eines der Highlights der Saison. Wir freuen uns darauf, wie auch auf Eure Unterstützung!

Euer Javier

Diesen Beitrag teilen:

Premiumpartner