U15 mit Tendenz nach oben

25.09.2013 - Aktuelles · C-JuniorenLesezeit ca. 2 Minuten -

1370344_348957021906755_1967633035_nDie C1 der neuen Saison hat rechtzeitig gemerkt, dass man ohne Herz, Laufbereitschaft und die nötige Aggressivität in der für sie neuen Niederrheinliga, nicht bestehen kann. Das 19 köpfige Team, das zum Großteil aus der erfolgreichen Leistungsklasse – Mannschaft des letzten Jahres geformt und durch 4 Neuzugänge verstärkt wurde, ist gleich im ersten Meisterschaftsspiel unter die Räder gekommen.

Beim SF Hamborn gingen Kicker das Spiel zu harmlos, zu nervös und ohne Laufbereitschaft an. Bei dem spielerisch gleichwertigen Gegner stimmte die Einstellung  jedoch und somit ging die Auftaktniederlage mit 0:2 für die Duisburger in Ordnung.

Es folgte ein Pokalspiel gegen den SV Krechting das mit 7:0 als Trainingsspiel genutzt werden konnte. Nun folgte am Wochenende das nächste Pflichtspiel gegen den Duisburger FV. Hier zeigte das Team endlich was es kann. Von Anfang an zeigte die U15 wer die Partie gewinnen will und dazu auch das Zeug hat. Mit der notwendigen Agressivität, der Laufbereitschaft, den gewonnenen Zweikämpfen und dem nötigen Herz war die Mannschaft während der kompletten Spielzeit Herr im Haus. Bereits nach 2. Minuten landete der Ball nach einem gewonnenen und erkämpften Zweikampf von Jolina Opladen bei Bastian Rupsch der die Kugel im Tor der Duisburger versenkte. Was die Zuschauer in Rhede von der Heimmanschaft zu sehen bekamen, war besonders in der ersten Halbzeit durchaus sehenswert. So dauerte es auch nur bis zu 26. Minute bis nach einem schönen Spielzug über die ganze Spielfeldbreite der Ball über Leon Heier und Jolina Opladen bei Jovan Obradovic landete. Der aufgerückte Verteidiger versenkte den Ball verdient zum 2:0 im Netz der Gäste. Die zweiten 35 Minuten waren nervöser und zerfahrener. Dennoch gab die U15 das Heft nie aus der Hand – was sich auch an der Anzahl der Gästechancen zeigte. Keeper Finn Röper hatte an diesem Samstag Nachmittag nicht viel zu tun.

Durch den enormen Laufeinsatz aus der ersten Halbzeit wurde in den zweiten 35 Minuten die Luft etwas weniger – dennoch wurde das Match sicher und nie gefährdet zu Ende geführt. Sicherlich hätte man noch 1 – 2 Tore mehr schiessen können. Doch nach dem Auftaktspiel in Hamborn war diese Leistung eine 100%ige Steigerung. „Es war die Leistung die wir als Trainer von der Mannschaft erwarten. Dass die Mannschaft es kann, wissen wir – sie muss sie nur zeigen. Darauf werden wir aufbauen und diese noch steigern. Attribute die für den Fussball wichtig sind, wie Kampfgeist, Laufbereitschaft, Gewinnen wollen und die nötige Agressivität wollen wir nun in jedem Spiel sehen“ so Trainer Thomas Buchholz nach dem Spiel. Im dritten Saisonspiel geht nun zum PSV Wesel-Lackhausen – einem weiteren starken Gegner.

Premiumpartner