Javier redet (vor dem Spiel gegen Essen)

31.10.2013 - 1. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 1 Minute -

Hallo Fans und Freunde des VfL!

 Sonntag, 27.10.2013 etwa gegen 16.50 Uhr… Es war eine Mischung aus Wut, Frust, Entsetzen und Enttäuschung, die in den Gesichtern jedes Einzelnen zu beobachten war. Eine 0-5 Niederlage zu verdauen dauert so manche Zeit. Ehrlich gesagt, sind die Nachwirkungen noch heute zu spüren. Die Frage nach dem „Wie“ oder „Warum“ spuckt mir heute noch im Kopf herum. Damit verbunden auch ein selbstkritisches Hinterfragen. Taktische Grundordnung falsch? Fehler in der Aufstellung? Was war mit der Ansprache vor dem Spiel? Darauf folgt die sportliche Analyse, die wieder einmal die eindeutige Erkenntnis brachte, dass wir um jeden Zentimeter auf dem Platz kämpfen müssen, um zu punkten.

Macht sich deshalb bei uns Ratlosigkeit breit – wie von einigen Seiten vermutet? Oder gar Mutlosigkeit? Die Antwort darauf ist eindeutig: NEIN! Wir gehen selbstkritisch mit der Situation um, wissen aber auch um unser Potential – wie auch schon des Öfteren bewiesen.

Dieses Potential gilt es nun auch auf dem Platz zu bringen im Heimspiel gegen ETB SW Essen. Gemeinsam gefallen, gemeinsam aufstehen. Dies ist das Motto für diesen Spieltag. Kein unnötiger Kräfteverschleiß durch ständiges Zurückblicken. Die beste Antwort, die wir als Team heute geben können, ist, die Punkte im Besagroup Sportpark zu behalten – und unser wahres Gesicht zu zeigen.

 Danke für Eure Unterstützung!

 Grüße…

 Javier

Diesen Beitrag teilen:

Premiumpartner