Punkteteilung wäre gerecht gewesen

22.03.2016 - 3. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 1 Minute -

Im Kreisliga-C-Spitzenspiel der 3. Mannschaft gegen die DJK SF 97/30 Lowick III konnte man auf dem Lowicker Kunstrasen ein Spielniveau beobachten, dass man in dieser Liga nicht alle Tage sieht.

Gastgeber Lowick begann stark und und hatte auch direkt zu Anfang einige Großchancen. Doch auch wenn die allgemein gute Defensive um Jan-Bernd Eckers mal dem Gegner den Ball ließ, stand immer noch Pascal „Hack“ Siegert zwischen den Pfosten. Im Laufe der ersten Halbzeit wurde der VfL sicherer und erspielte sich Möglichkeiten. Zur Halbzeit stand es 0:0. Leider mußte eine kleine Unachtsamkeit in unserer Verteidigung den Ausschlag für den Ausgang der Begegnung geben. Kevin Schwing zeigte, dass der Lowicker Sturm jederzeit präsent war und nutzte dies zur 1:0 Führung.

Dennoch gab es keinen Abbruch in der stetigen Leistungssteigerung des VfL. Andreas Brehmer brachte den Ball immer wieder nach vorn und durch unsere flinken Aussenstürmer Mergim „Jimmy“ Memehtaj und Frank Bollmann gab es immer mehr Situationen mit Torchancen. Mittelstürmer Tim Böing störte das Aufbauspiel der Gäste schon sehr früh und zeigte, dass sein zusätzliches Lauftraining Früchte getragen hat. Selbst Verteidiger Tim Hovestädt nutzte seine konditionelle Stärke und war immer wieder bei Angriffen beteiligt.

Natürlich konnte man die Lowicker nicht komplett ausschalten, aber das Defensivbollwerk mit Pascal Griebe, Max Trompert und unsere altbewährten Mittelfeldstrategen Andre „Pelle“ Klein-Hitpaß und Jens „Wenze“ Wenzlaff spielten sehr stark.

In der 2. Hälfte wurden noch Sascha „Pille“ Uebbing und Dirk „Teddy“ Thielkes eingewechselt. Zwar hatte auch Pille seine Gegner im Griff und Teddy bereicherte den Sturm aber letztendlich reichte es nicht für das ersehnte Tor zum Ausgleich.

Lowick

 

Premiumpartner