sonnige 3 Punkte

28.08.2016 - 1. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 1 Minute -

Nach 90 Minuten reckte Trainer Javier Garcia Dinis die Faust in die Luft. Gegen den VfB Speldorf stand es am Ende 2:1 für Rhede.

Sehr früh (2. Minute) erzielte Jan-Niklas Haffke die 1:0 Führung. Wie Speldorfs Trainer Christian Ikolayczak denn auch in der nachfolgenden Pressekonferenz zugeben musste, brachte das Tor die Spielordnung der Gäste durcheinander. Dennoch gab der VfB schon in der 11. Minute die Antwort in Form des Ausgleichs zum 1:1. Aber noch vor der Pause traf Stefan Chciuk zum 2:1.

In der zweiten Hälfte fielen zwar keine Tore mehr, aber das hieß nicht, dass es keine Möglichkeiten gab. Ganz im Gegenteil: Der VfL hätte den Sack schon früher zumachen können, denn obwohl die Sonne auf dem Rasen brannte, sahen die Zuschauer schöne Spielzüge und die Laufbereitschaft deutet auf eine ordentliche Saisonvorbereitung. Nur der Abschluss fehlte.

10 Punkte aus 4  Spielen –> das kann so weiter gehen…

 

Premiumpartner