U17 zieht ins Viertelfinale ein!

28.09.2016 - Aktuelles · B-JuniorenLesezeit ca. 2 Minuten -

SV Biemenhorst – U17 1:3 (1:2)

Am Dienstagabend zog die U17 souverän in die nächste Runde des Kreispokals ein. Wie bereits am vergangenen Wochenende nutzte die U17 früh eine ihrer ersten Möglichkeiten zur Führung. Bereits in der 7. Minute wurde Oliver Ehlting nach einer guten Passfolge auf der rechten Seite freigespielt, der schließlich in den Strafraum eindrang und zur Führung einschoss. Infolgedessen sahen die Zuschauer eine eher umkämpfte Partie, die auf beiden Seiten große Torchancen vermissen ließ. Nach einer halben Stunde verursachte Janis Kieborz durch ein Foulspiel ein Strafstoß, welchen Biemenhorst zum Ausgleich nutzte. Bis zur Halbzeitpause gab die U17 noch wenige Torschüsse ab, die jedoch in der Summe zu ungefährlich blieben. Dennoch blieb es der U17 vorbehalten, mit einer Führung in die Pause zu gehen. Fast von der Torauslinie aus, brachte Tobias Boche einen Freistoß in den Strafraum. David Kuhlmann reagierte als erstes und schob den Ball aus wenigen Metern ins Tor (38.). Die zweite Halbzeit dominierte hingegen die U17. Mit größerer Spielfreude und höherem Einsatz erarbeitete sich die U17 viele gute Torchancen. Der Gastgeber hingegeben konnte sich nur wenig mit eigenen Möglichkeiten entlasten. Spannend wurde es hingegeben nach wenigen Minuten. Zunächst kassierte Kieborz wegen wiederholten Foulspiel die Zeitstrafe (45.). Nur zwei Minuten später durfte auch sein Mannschaftskollege Lukas van Veenendaal den Platz verlassen. Dieser erhielt wegen einem taktischen Foul ebenfalls die Zeitstrafe. In doppelter Unterzahl agierte die U17 taktisch sehr diszipliniert, sodass der Gastgeber keine gefährliche Tormöglichkeit besaß. Auf der anderen Seite versenkte Toygun Uytun in dieser Phase einen Freistoß aus rund 25 Metern. Nachdem die U17 wieder ihre Mannschaft komplementieren konnte, spielte sie das Spiel souverän zu Ende und hatte noch gute Möglichkeiten um das Ergebnis höher ausfallen zu lassen.

Zufrieden zeigte sich ebenfalls Trainer Sebastian Terörde: „Zwar konnten wir in der ersten Halbzeit nicht komplett unser Potential entfalten, jedoch sind wir wiedermal mit einer Führung in die Pause gegangen. Zudem haben wir uns im zweiten Durchgang steigern können und daher verdient gewonnen. Positiv ist vor allem die Art und Weise wie wir das Spiel in der zweiten Halbzeit angegangen sind. Nach dem frühen 3:1 hatte ich zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass die Partie nochmals spannend werden kann. Sehr souverän!“

Aufstellung: Bußkamp, Kuhlmann, Kieborz (55. Steverding), Lemken, Schaffeld, Ehlting (60. Kemink), van Veenendaal (51. Thebingbuß), Terstegen, Boche, Jakopic (70. Sindermann), Uytun

Torfolge: 0:1 Ehlting (7.), 1:1 (27.), 1:2 Kuhlmann (38.), 1:3 Uytun (51.)

 

Am kommenden Wochenende geht es für die U17 weiter in der Leistungsklasse. Am Sonntagmorgen erwartet die Mannschaft die U17 von DJK 97/30 Lowick. Anstoß wird um 11 Uhr im Besagroup Sportpark sein.

Premiumpartner