U19-Akteur Jannik Fischer rückt zur Reserve auf

18.01.2018 - 2. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 1 Minute -

Die positiven Nachrichten aus der zweiten Mannschaften setzen sich fort. „Wir wollen der eigenen Reserve mittelfristig ein neues Konzept geben“, gab VfL-Sportchef Javier Garcia Dinis um Weihnachten zu Protokoll. Dazu gehöre auch, so Garcia Dinis weiter, dass der Kader der Reserve an Qualität gewinnt und wettbewerbsfähiger wird. Mit dem Rückkehrer Malte Pickert – er kam im Winter von Borussia Bocholt zurück – sowie Björn Behner, der aus dem Landesliga-Kader kommend neue Stütze im Team werden soll, vermeldete Garcia Dinis bereits zwei positive Nachrichten. Seit gestern ist dann bekannt, dass auch Marcel Fernandez Torne, einst Goalgetter der Reserve mit 16 Saisontoren und inzwischen Teil des Landesliga-Teams, vorerst für die Reserve wieder auf Torejagd geht.

Und nun hat auch der erste U19-Akteur seinen Verbleib zugesagt. Jannik Fischer, der in der eigenen U19 unter Thomas Schunkert eine tolle Entwicklung genommen und inzwischen eine wichtige Stütze im defensiven Mittelfeld ist, wird 2018/19 für die VfL-Reserve aufnehmen. „Unser Ziel ist und bleibt es, die Durchlässigkeit nach oben zu erhöhen. Dazu musste der Verein aber erst einmal ein Konzept schaffen, dass den gut ausgebildeten Youngstars Perspektiven schafft. Ich freue mich sehr, dass Yannik von diesem Weg überzeugt ist und ihn mit uns bestreitet“, so Garcia Dinis.

Für Fischer selbst war die Zusage ein logischer Schritt: „Ich hatte bislang drei interessante und lehrreiche Jahre beim VfL, für die ich mich auf diesem Weg noch einmal bei allen Beteiligten bedanken möchte. Ich möchte helfen und freue mich darauf den neuen Weg rund um die VfL-Reserve mitzugehen. Mit guten Leistungen möchte ich mich aber auch für höhere Aufgaben empfehlen“, so Fischer, der sicherlich auch bei Maßnahmen des neu gegründeten U21-Projektes weiterhin starke Berücksichtigung finden wird.

Premiumpartner