Giese weiterhin Physiotherapeutin – Hörbelt und Storteboom bleiben im Betreuerteam

19.01.2018 - 1. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 1 Minute -

VfL-Sportchef Javier Garcia Dinis muss derzeit Höchstarbeit leisten. Seine Aufgabe ist es, die angestrebte Optimierung im sportlichen Bereich voranzutreiben und umzusetzen. Quasi täglich findet er sich deshalb im Geschäftszimmer ein, um mit seinen sportlich Verantwortlichen Sebastian Hufe (1. Mannschaft) oder Markus Brucks (2. Mannschaft) die Saison 18/19 zu planen. „Wir pflegen mit allen Akteuren eine offene und ehrliche Kommunikation. Dazu gehöre es auch, die Spieler frühzeitig nach ihren Zukunftsplänen zu befragen“, so Garcia Dinis.
So kann er inzwischen auch berichten, dass man auch im Team hinter dem Team Kontinuität walten lassen kann. So wird Nadja Giese auch 2018/19 weiterhin als Physiotherapeutin Teil des Funktionsteams bleiben. Ute Hörbelt und Rolf Storteboom bleiben Teil des Betreuerteams.

Nadja Giese stieß im Sommer 2015 zum VfL Rhede. Die inzwischen 22-jährige ausgebildete Sport- und Fitnesskauffrau, die sich nach ihrer Ausbildung intensiv im physiotherapeutischen Bereich weitergebildet hat, im Reha-Zentrum in Hamminkeln arbeitet und inzwischen in Düsseldorf Fitnessökonomie und –wissenschaften studiert, geht damit in ihre vierte Saison beim VfL. Noch länger und so etwas wie die gute Seele im Team ist Ute Hörbelt dabei, die im Sommer in ihre 14. Saison beim VfL geht. Mit ihr wird auch Rolf Storteboom im Betreuerteam verbleiben.

„Wir sind froh, dass wir mit Nadja, Ute und Rolf weiterhin zusammenarbeiten können und sie das Team und den Verein weiterhin auf ihrem Weg begleiten. Während sich Nadja vorbildlich um den Fitness- und Gesundheitszustand der Spieler kümmert, halten Ute und Rolf dem Trainerteam und den Spielern den Rücken jederzeit frei“, so ein zu

Premiumpartner