U15 besiegt den SV Brünen im Nachholspiel mit 9:0

18.04.2018 - Aktuelles · C-JuniorenLesezeit ca. 1 Minute -

Die U15-Junioren des VfL Rhede gewannen das Nachholspiel am gestrigen Dienstag souverän und auch in dieser Höhe verdient mit 9:0-Toren. „Der Sieg war über die gesamte Spielzeit Dank eines souveränen Auftritts meiner Mannschaft zu keiner Zeit gefährdet“, konstatierte VfL-Coach Reinhold Heidemann nach Spielschluss, der gegen Brünen den beiden U13-Akteure Iker Prudencio und Mathis Beckmann bedingt durch einige verletzungsbedingte Ausfälle – u.a. Koschmieder und Kathage – eine Bewährungsprobe gönnte. „Die Jungs haben ihre Aufgabe hervorragend umgesetzt“, so Heidemann nach Spielschluss, der mit ansehen musste, wie seine Elf vor allem im ersten Durchgang Großchancen im Minutentakt ausließ. SVB-Schlussmann Til Steines musste mächtig warm geschossen und wusste insbesondere in der Anfangsphase den VfL-Nachwuchs mit Glanzparaden und gutem Stellungsspiel zu ärgern. Dennoch wechselten beide Teams mit einer 3:0-Führung die Seiten, weil ein starker Nick Lenz den Torregin eröffnet hatte (18.) und auch seine Kollegen Luca Epping (34.) und Sören Reiss (35.) nachzulegen wussten.

Während die Gäste aus Brünen nach dem Seitenwechsel zunehmend auf Schadensbegrenzung und Verstärkung der eigenen Defensive bedacht waren, wusste der VfL-Nachwuchs weiterhin zuzulegen bzw. die sich nun mehr bietenden Räume auszunutzen. Sören Reiss (37.) war der Schütze des 4:0, ehe der Matchwinner vom vergangenen Wochenende Alexandros Tzikas (48.), Lars Agenendt (58./69.), Luis Holtkamp (66.) und erneut Nick Lenz (63.) das Ergebnis auf 9:0 in die Höhe schraubten.

„Ich bin mit der Leistung im Großen und Ganzen zufrieden. Wir mussten heute einige verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren bzw. Akteure schonen, sodass wir einige Zeit brauchten, um ins Spiel zu finden. Nach hinten raus haben wir dann aber unsere deutliche Überlegenheit ausgespielt“, so Heidemann.

 

Premiumpartner