FC Schalke 04 siegt im U11-Turnier

Königsblau besiegt im Endspiel Wattenscheid mit 2:1-Toren

10.05.2018 - Aktuelles · E-JuniorenLesezeit ca. 2 Minuten -

FC Schalke 04 heißt der Sieger in der U11-Ausscheidung im Rahmen des 1. REWE Steverding Cup des VfL Rhede. Im Endspiel besiegte die Vertretung aus der Knappenschmiede den Nachwuchs des Regionalligisten SG Wattenscheid 09 mit 2:1-Toren und wurde damit seiner Favouritenrollen gerecht.

In Gruppe A startete der spätere Turniersieger, bekam es dort mit PSV Wesel, Fortuna Gronau, SG Wattenscheid 09 sowie dem gastgebenden VfL Rhede zu tun. Nach den Gruppenspielen sicherte sich der S04 in Gruppe A den Gruppensieg, gefolgt von den von Ex-Profi Bernd Korzynietz trainierten Wattenscheidern, die somit ebenfalls das Halbfinale-Ticket lösten. Rang 3 belegte nach der Gruppenphase PSV Wesel, Fortuna Gronau kam auf Rang 4 und der von Florian Heistermann trainierte VfL-Nachwuchs belegte Rang 5.

In Gruppe B war bis zum Ende Spannung geboten. Erst der direkte Vergleich entschied den Ausgang der Gruppenphase – mit besserem Ende für Rot-Weiß Oberhausen. Das Team von RWO-Legende Mike Terranova sicherte sich trotz Punktgleichheit mit SV Westfalia Rhynern und VfL Osnabrück den Gruppensieg. Da die Osnabrücker im letzten Gruppenspiel nicht über ein 1:0-Erfolg über SuS Stadtlohn hinauskamen, mussten sich die Vertretung des Drittligisten um Trainer Fabian Hebbeler mit Rang 3 begnügen. Rang 2 ging an den Nachwuchs des Regionalligisten SV Westfalia Rhynern. TSV Havelse kam auf Rang 4, der SuS Stadtlohn auf Rang 5.

Das Spiel um Platz 9 bestritten damit der VfL Rhede und SuS Stadtlohn. Nach 16 Minuten siegte der SuS und feierte damit einen guten Turnierabschluss. Im Spiel um Platz 7 setzte sich TSV Havelse mit 2:0-Toren gegen Fortuna Gronau durch. Rang 5 ging nach einem 2:0-Erfolg über PSV Wesel an den VfL Osnabrück. In den Halbfinal-Begegnungen sahen die Zuschauer dann Jugend-Fußball der Extraklasse. „Das Niveau in diesem Turnier war im Allgemeinen extrem hoch. Was die vier Halbfinalisten am Ende geboten haben, war schon etwas ganz besonderes“, so Jugend-Geschäftsführer Johannes Bölting im Rahmen der Siegerehrung. SV Westfalia Rhynern verlor zwar mit 0:2 gegen den FC Schalke 04, lieferte aber eine tolle Vorstellung ab, wie auch Rot-Weiß Oberhausen, die nur denkbar knapp mit 0:1 der SG Wattenscheid 09 unterlegen waren. Somit kam es erst zum kleinen Finale zwischen RWO und SV Westfalia Rhynern, das das Terranova-Team mit 2:1-Toren für sich entscheiden konnte.Im anschließenden Endspiel führte der S04 früh mit 1:0, ehe die SGW ausglich. Doch Schalke schlug zurück und sicherte sich mit dem 2:1-Führungstreffer gleichzeitig auch den Turniersieg. „Kompliment an den S04-Nachwuchs. Sie haben verdient gewonnen und unter Beweis gestellt, dass sie zu den besten U11-Vertretungen Deutschlands gehören“, gab es zum Turnierende ausschließlich lobende Worte von Seiten der VfL-Verantwortlichen.

Premiumpartner