U19 starten in die NRL-Quali

Gegner sind bekannt – am 3. Juni geht es los

25.05.2018 - A-JuniorenLesezeit ca. 1 Minute -

Als Meister der Leistungsklasse Bocholt/Rees hat sich der U19-Nachwuchs des VfL Rhede zum zweiten Mal in Serie für die Playoffs zur Niederrheinliga qualifiziert. Gemeinsam mit dem 1.FC Bocholt, die dem VfL Rhede auf dem 2. Platz folgten, wird das Team von Thomas Schunkert den Kreis 11 vertreten. Los geht es in der kommenden Woche, am Sonntag dem 3. Juni. Der 2. Spieltag findet am darauffolgenden Sonntag (10.06.2018) statt. Der 3. Und wohlmöglich entscheidende Spieltag findet dann mit einer Unterbrechung von einer Woche am 24. Juni statt. Sollte nach Ablauf des 3. Spieltages keine Entscheidung gefunden sein, ist ein mögliches Entscheidungsspiel für den 27. Mai terminiert.

Seit heute Morgen sind auch die Gegner bekannt. Die Auslosung des Fußballverbandes Niederrhein hat ergeben, dass der VfL Rhede in Gruppe 4 auf den SV Straelen, TV Voerde und SC Union Velbert treffen wird. Während sich neben dem VfL der TV Voerde und SC Union Velbert als Meister der Leistungsklassen für die Aufstiegsrunde qualifiziert haben, sicherte sich der SV Straelen (27 Punkte) als 10. der Niederrheinliga das Ticket zur erneuten Qualifikation. Denkbar knapp verwies der Nachwuchs des Oberligisten SC Bayer 05 Uerdingen (26), Essener SG (24) und den 1.FC Kleve (24) auf die direkten Abstiegsplätz, nachdem in der abgelaufenen Niederrheinliga-Spielzeit nur der TSV Ronsdorf frühzeitig abgeschlagen.

Die Gruppen in der Übersicht:

A-Jgd.-Gruppe 1:
SC Kapellen-Erft
VfB Hilden 03
SG Essen-Schönebeck
FSV Duisburg

A-Jgd.-Gruppe 2:
Rot-Weiß Elfgen
1. FC Bocholt
Cronenberger SC
FC Kray

A-Jugend-Gruppe 3:
SF Baumberg
TSV Meerbusch
SV Budberg
ETB Schwarz-Weiß Essen

A-Jugend-Gruppe 4:
VfL Rhede
SV Straelen
TV Voerde
SC Union Velbert

A-Jugend-Gruppe 5:
KFC Uerdingen 05
MSV Düsseldorf / SG Unterrath
1.SpVgg. Solingen-Wald
KSV Kevelaer

A-Jgd.-Gruppe 6:
SF Hamborn 07
Vogelheimer SV
DJK Arminia Lirich
SF Neersbroich

Premiumpartner