Reserve startet mit Remis in die Vorbereitung

Reserve von Gemen und Rhede trennen sich 1:1-Unentschieden

10.07.2018 - 2. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. < 1 Minute -
Im ersten Spiel der Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2018/19 trennte sich die Reserve des VfL Rhede im Gastspiel beim A-Ligisten SV Westfalia Gemen II leistungsgerecht 1:1-Unentschieden. An der Gemener Jugendburg trat das Team von Markus Brucks und Orhan Dokumaci stark ersatzgeschwächt an. Insgesamt 14 Spieler fehlten aufgrund einer Veranstaltung, sodass die Reserve kurzfristig Personal aus der eigenen Ü32 anfordern musste. Dennoch hatte die VfL-Reserve die erste Halbzeit weitestgehend unter Kontrolle, wenngleich die Hitze, wie auch ein schwer bespielbarer Rasenplatz im WESCH-Sportpark die Voraussetzungen zusätzlich erschwerten. Verdientermaßen brachte Lucas Grünebohm den VfL nach 23 Minuten in Führung und profitierte dabei von einem Blackout in der Gemener Hintermannschaft. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber dann stärker auf. Der VfL ging in Anbetracht der noch vorhandenen Physis mit fortschreitender Spielzeit zunehmend auf dem Zahnfleisch und so stand jetzt VfL-Schlussmann und der neue Kapitän der Reserve, Björn Behner, des Häufigeren im Fokus. Machtlos war er jedoch gegen Gunnar Kruse. Der eigene Mann war es, der einen Flankenball der Gemener unhaltbar ins eigene Tor köpfte und für den 1:1-Endstand sorgte.
„Alles in allem war es ein erster, ordentlicher Test, mit dem man im Groben zufrieden sein kann“, so Brucks´Assistent Orhan Dokumaci. In der kommenden Woche stehen dann insgesamt drei Trainingseinheiten und zwei weitere Testspiele an. „Dort müssen wir uns sukzessive steigern“, so der klare Appell von Brucks´, dessen Erwartungen in Anbetracht der Qualität des Kaders gestiegen sind
Diesen Beitrag teilen:

Premiumpartner