KAW Recklinghausen siegt beim Ü60-Volksbank-Cup

22.07.2018 - Altherren · SliderLesezeit ca. 1 Minute -

Am Samstag traten sechs Ü60-Teams um den Volksbank-Cup an, um auf dem Kleinfeld den Wanderpokal zu gewinnen. Es spielte jede Mannschaft gegen jede, ein Spiel dauerte 15 Min. Die Mannschaften spielten mit 5 Spieler + Torwart, je Mannschaft konnten 12 Spieler gemeldet werden, die im fliegenden Wechsel eingesetzt wurden.

Die Mannschaft des VfL Rhede bestritt ihr erstes Spiel in meisterlicher Art und siegte gegen die Kreisauswahl Rhein -Erft mit 4:0. Im 2. Spiel war auch der VFL spielbestimmend, war jedoch bei 3 Kontern des TuS Gellep Stratum unkonzentriert und verlor dieses Spiel mit 1:3. Das 3. Spiel fand gegen die KAW Siegen-Wittgenstein statt, wobei das Team des VfL wieder konzentriert und clever spielte. Hier siegte der VfL klar und deutlich mit 5:0. Gegen die KAW Recklinghausen musste das VfL-Ü60-Team wiederum zwei Konter hinnehmen und verlor dieses Spiel mit 1:2 Toren. – Ein Wechselbad der Gefühle, da der VfL auch hier optisch überlegen spielte. Im letzten Spiel gab es einen 1:0-Sieg gegen die SpG Lankern /Dingden. Zu diesem Zeitpunkt waren die Teams von TuS Gellep Stratum sowie die KAW Recklinghausen ungeschlagen. Ein gutes Händchen hatte die Turnierleitung mit der Auslosung der Spiele, da die Begegnung Gellep gegen Recklinghausen das letzte Spiel des Turnieres war, also ein echtes Endspiel.

TuS Gellep-Stratum führte 1:0, doch die KAW Recklinghausen könnte das Blatt noch wenden und erzielte kurz vor Schluss das 2:1. Somit stand die Sieger fest. Ein Dank auch an die Schiedsrichter Pelgrim, Seibert und Heßling, die souverän die Spiele leiteten. Für VfL-Trainer Horst Moscheik war das Turnier, im Hinblick auf die Westdeutsche Meisterschaft am 01.09.18, eine Generalprobe. Es bleibt viel Arbeit, um aus den Fehlern zu lernen, sodass diese bei dieser Meisterschaft nicht wiederholt werden. Im Anschluss wurde bei Grillgut und Umtrunk noch über die eine oder andere Situation gefachsimpelt.

Premiumpartner