Ein Duell mit Derbycharakter

Rhede und HöNie trennen nur 30 Kilometer

19.08.2018 - 1. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 2 Minuten -

Dass die Landesliga an Qualität gewonnen hat und die Staffel noch einmal stärker geworden ist, wurde bereits am vergangenen Wochenende unter Beweis gestellt. Mit dem SV Sonsbeck stellte sich zum Saisonauftakt der Liga-13. der Vorsaison vor. Am Ende verlor die Hufe-Elf mit 0:2-Toren. „Die Konkurrenz aus den unteren Regionen haben allesamt mächtig aufgerüstet“, stellte Hufe bereits vor Wochen fest und bescheinigte der Liga somit „eine enorme Leistungsdichte“. Dies gilt auch für den heutigen Gegner, den SV Hönnepel-Niedermörmter, der in der Vorsaison nur denkbar knapp dem Abstieg bzw. dem Erreichen der Relegation entronnen konnte.

Beim Gegner sind die großen Namen wie Trienenjost, Boldt und Seidel zwar Geschichte, dem Verein ist es aber gelungen, ein echtes Team, das sportlich, aber nun vor allem auch charakterlich überzeugt. „Bei der Auswahl der Spieler haben wir dieses Mal mehr Wert auf Tugenden, wie Einstellung und Teamgeist, gelegt“, sagte Hönie-Coach Georg Mewes gegenüber der lokalen Presse. Insgesamt 13 Neuzugänge lotste Mewes an die Düffelsmühle nach Kalkar. Dass die Mannschaft aber nicht nur charakterlich dazugewonnen, sondern auch sportlich in jedem Fall auch die Qualität halten konnte, beweisen beispielhafte Neuzugänge wie Ribene Nguanguata, der vom Oberligisten ETB SW Essen kam, oder Edin Husic. Letzterer ist neuer Dreh- und Angelpunkt der Mewes-Elf. Mit seiner Erfahrung ist der 32-jährige Bosnier, der als Prof u.a. in Bosnien, Kroatien und den USA und zudem zwei Spiele für die Nationalmannschaft von Bosnien und Herzegowina absolviert, Taktgeber und für Mewes der verlängerte Arm auf dem Platz. Aber auch die weiteren Neuen, wie Robin van Radecke (vom SV Sonsbeck), Pierre Wetzels (Viktoria Goch), Murat Kara (vom Duisburger SV) oder Mevlut Celik (VfL Repelen) wussten beim 2:0-Heimerfolg zum Saisonstart gegen PSV Wesel zu überzeugen.

Die beiden direkten Duelle – sowohl in Kalkar wie auch im heimischen BESAGROUP-Sportpark – endeten hingegen Unentschieden. Dem 0:0-Unentschieden in der Hinrunde folgte im April dieses Jahrs ein 1:1-Unentschieden im heimischen BESAGROUP-Sportpark. Christian Görkes hatte nach 76 Minuten HöNie-Schlussmann Martin Hauffe überwunden. Der spielt jetzt für den Oberligisten ETB SW Essen. Weiterhin im Team ist hingegen Damian Raczka, der im April nach 81 Minuten zum Ausgleich traf.

Sponsor des Spieltages

Sponsor des heutigen Spieltages ist die Apotheke Gutersohn, mit Sitz an der Bahnhofstraße 27 in 46414 Rhede. Klicke hier

Personal

Trainer Sebastian Hufe muss im Heimspiel gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter auf Henning Schroer, Philipp Teriete, Thorben Versteegen (alle, Urlaub), Yannik Oenning (Aufbautraining) und Oli Tüshaus (Rippenbruch) verzichten.

Premiumpartner