Rhede empfängt Burgaltendorf

Im Vorjahr gab es einen Sieg (3:0) und ein Remis (2:2)

31.08.2018 - 1. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 2 Minuten -

Bildquelle: Sport in Essen (https://www.facebook.com/SportInEssenOriginal/)

Mit dem SV Burgaltendorf kommt am Sonntag (Anstoß: 15.00 Uhr, BESAGROUP-Sportpark) der aktuelle Liga-Achte in den BESAGROUP-Sportpark. Das Team von Trainer Philip Kruppe holte aus den ersten vier Partien 5 Punkte bei einem Torverhältnis von 11:7-Toren. Neben 2:2-Unentschieden gegen PSV Wesel (2.Spieltag) sowie den SV Hönnepel-Niedermörmter (4. Spieltag) gab es eine 0:2-Heimniederlage gegen den SV Sonsbeck (3. Spieltag) sowie einen furiosen Auftaktsieg am 1. Spieltag gegen den SV Scherpenberg (7:1).

Mit Sam Soltani hat die Kruppke-Elf einen torgefährlichen Angreifer in seinen Reihen. Soltani traf in der laufenden Spielzeit bereits 4 Mal und teilt sich damit Platz 1 in der aktuellen Torjägerliste. Der 26-jährige erzielte auch in der Vorsaison in 26 Begegnungen zwölf Tore und wird dadurch sicherlich einen gewisse Aufmerksamkeit in der Defensivarbeit des VfL Rhede erhalten.
Probleme hatten die Gäste zuletzt auf der Sechserposition. Kapitän Kreshnik Vladi ist noch gesperrt. Matteo Viefhaus und Mustafa Anwar weilten zuletzt im Urlaub, werden aber zum heutigen Spiel zurückerwartet, sodass Trainer Kruppke sicherlich wieder mehr Alternativen als zum letzten Gastspiel am 4. Spieltag beim SV Hönnepel-Niedermörmter haben wird. Doch unabhängig davon, wer auf der Sechs beim Gast zum Einsatz kommen wird, weiß man in Rhede um die Stärke Gäste. Erst in der Vorsaison hatte man im heimischen BESAGROUP-Sportpark lange zittern müssen, ehe dass man zumindest eine Punkteteilung feiern konnte. 2:2-Unentschieden endete eine Partie, nach der sich die Gäste berechtigterweise über das schwierige Geläuf im BESAGROUP-Sportpark beschwerten. Weitaus besser lief es für die Hufe-Elf im Rückspiel. Dort gab es Dank einer couragierten Leistung einen völlig verdienten 3:0-Auswärtssieg, der damals enorm wichtige Punkte im Kampf um den Klassenkampf brachte. „An eine ähnliche Leistung wollen wir heute anknüpfen“, so Hufe, der mit seiner Elf den 1. Heimdreier holen will.

Kader: SV Burgaltendorf – Saison 2018/2019 (Quelle: www.fupa.net)

Zum Personal

Die personellen Voraussetzungen sehen wieder besser aus. Denn mit Henning Schroer, Thorben Versteegen und dem wiedergenesenden Oliver Tüshaus werden drei Akteure zurückerwarted. Lediglich hinter dem Einsatz von Frederik Arnold-Hallbauer (krank) und Jonas Föcker (Kniebeschwerden) steht noch ein Fragezeichen. „Eine Entscheidung darüber wird wohlmöglich erst kurz vor Spielbeginn fallen“, so Hufe.

Premiumpartner