U12 unterliegt zum Ende der Vorbereitung TSV Marl-Hüls

Heistermann blickt auf insgesamt erfolgreiche Vorbereitung zurück

01.09.2018 - D-Junioren · SliderLesezeit ca. 2 Minuten -

Mit einer 0:4-Niederlagen gegen den klassenhöheren TSV Marl-Hüls schloss der U12-Nachwuchs um Trainer Florian Heistermann eine insgesamt zufriedenstellende Sommervorbereitung ab. Nach deutlichen Erfolgen über die Erstvertretungen vom FC Marbeck (9:1), dem F.C. Viktoria Heiden (9:1) und dem SV Adler Weseke (6:3) erwartete die Heistermann-Elf heute den vorhersehbaren Stresstest.
Denn die Gäste aus dem Ruhrgebiet warteten mit einer agressiven und engagierten Vorstellung auf, die keinesfalls, so betonte Heistermann, unfair, sondern lediglich für seine Jungs fordernd und ungewohnt war. Und der VfL-Nachwuschs kassierte auch inmitten dieser Eingewöhnungsphase den frühen Rückstand (4.). Doch in der Folge entwickelte sich ein insgesamt temporeiches und intensives Spiel auf Augenhöhe, in dem der U12-Nachwuchs des VfL Rhede jetzt auch seinerseits klare Einschussmöglichkeiten hatte. „Wir hatten im ersten Durchgang selber 3-4 klare Chancen, waren aber im Abschluss insgesamt zu überhastet“, so Heistermann nach Spielschluss, der seinem Team, das u.a. mit drei U11-Akteuren antrat, absolut keinen Vorwurf machte, sondern der Elf eine gute Leistung attestierte.
Gleiches galt auch nach dem Seitenwechsel. Der VfL-Nachwuchs kam gut aus der Kabine, hatte aber Pech, dass man die Hausherren zu einer Konteraktion einlud, die eiskalt zum 2:0 ausgenutzt wurde. Doch erneut war die Reaktion „äußerst positiv“, denn die Gäste erspielten sich im Lohkamp-Stadion von Marl-Hüls auch nach dem Seitenwechsel eigene Torchancen. „Kompliment für so viel Mut. Das haben wir phasenweise schon echt gut gemacht – bis in die Schlussminuten“, so Heistermann. Denn dort mussten seine Schützlinge dem intensiven Spiel sowie dem eigenen hohen Aufwand Tribut zollen. So kamen die Gastgeber zum Spielende noch zum 3. und 4. Treffer. (54./58.)

„Am Ende einer für uns gelungenen und erfolgreichen Vorbereitung mit zuletzt drei deutlichen Siegen war das heute ein echter Härtetest gegen einen klassenhöheren Gegner. Mit dem Auftritt der Jungs sind wir zufrieden, weite Strecken des Spiels waren auf Augenhöhe. Jedoch hat uns dieser Test auch nochmal gezeigt, dass es auch noch viel Optimierungspotential gibt. Daran gilt es in den kommenden Wochen zu arbeiten“, so Heistermann, dessen Elf allerdings für den Saisonstart in der kommenden Woche gut vorbereitet sein sollte.

Aufstellung

Lubbers, Grunden, Strunk (18. Busskamp) , Nienhaus, Malik, Stenneken, Kemmerling, Seggewiß, Harbers  (35. Strunk)

Tore

1:0 – TSV Marl Hüls (4.)

2:0 – TSV Marl Hüls (41.)

3:0 – TSV Marl Hüls (54.)

4:0 – TSV Marl Hüls (58.)

Diesen Beitrag teilen:

Premiumpartner