VfL-U13 belegt 12. Platz beim Friedel Elting Cup

Schalke, BVB oder HSV – Rhede dankt dem 1.FC Bocholt für ein tolles Turnier

04.09.2018 - D-JuniorenLesezeit ca. 2 Minuten -

Die U13 des VfL Rhede hat nach einer couragierten Leistung einen tollen 12. Platz beim diesjährigen Friedel-Elting-Cup des 1.FC Bocholt eingefahren. Insbesondere am ersten Turniertag überzeugte der VfL-Nachwuchs mit einer leidenschaftlichen Vorstellung, als die Schützlinge von Amir Mesic und Frank Stenneken der individuellen Klasse der Gegner mit Kampfgeist und taktischer Disziplin begegneten.

Nach zwei 1:0-Erfolgen über den Drittliga-Nachwuchs des SC Fortuna Köln und den Zweitliga-Nachwuchs vom MSV Duisburg stand in der Vorrundengruppe C am Ende Rang 3. „Das ist ein tolles Ergebnis“, verkündete ein sichtlich zufriedener Frank Steneken nach dem 1. Turniertag das Ergebnis. Auch die knappen Niederlagen gegen Eintracht Braunschweig (1:0) und den FC Schalke 04 (0:2) trübten seine Freude nicht. Letztlich war die VfL-Vertretung damit mitten im Konzert der Großen und standen damit am 2. Turniertag – anders als erwartet – nicht den weiteren heimischen Vertretungen vom 1.FC Bocholt oder F.C. Viktoria Heiden gegenüber. Stattdessen spielte die VfL-U13 am darauffolgenden Sonntag gegen den Hamburger SV, BV Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf um die Plätze 9-12.

Doch der 1. Turniertag hatte beim VfL-Nachwuchs, der bereits vor dem Turnierstart einige Ausfälle zu beklagen hatte, Spuren hinterlassen. „Die Luft war raus. Die Jungs haben alles gegeben, allerdings mussten wir eingestehen, dass die Klasse von einem BVB oder HSV einfach zu groß ist. Dennoch war es ein insgesamt tolles Erlebnis“, so Stenneken nach Turnierende. So landete das Team von Amir Mesic und Frank Stenneken nach Ende eines tollen Turniers auf Rang 12. „Darauf können wir wirklich stolz sein“, so Stenneken.

Der abschließende Dank gilt dem 1.FC Bocholt, der es dem VfL Rhede nach vielen Jahren ermöglicht hat, wieder an diesem tollen Turnier teilzunehmen. War das Verhältnis beider Vereine lange vergiftet, betrachtet man die Konkurrenzsituation inzwischen offenbar als Mehrwert in der Ausbildung heimischer Jugendspieler. Bleibt zu hoffen, dass gegenseitige Turniereinladungen keine Seltenheit mehr bleiben.

Für die U13 des VfL Rhede geht es am Samstag in der Meisterschaft los. Am ersten Spieltag in der Leistungsklasse empfangen die Rheder um 11.15 Uhr im heimischen BESAGROUP-Sportpark den Hamminkelner SV.

Bild: Klumpen Sportfoto (weitere Fotos: http://db.klumpen-sportfoto.de/)

Premiumpartner