U13 mit 3:3-Unentschieden im Derby gegen den 1.FC Bocholt

Rülfing (30.), Stenneken (56.) und Paß (59.) treffen im Spitzenspiel

04.11.2018 - D-JuniorenLesezeit ca. 1 Minute -

Nachdem die U16 mit einem Derbysieg das Wochenende eingeleitet hatte, standen sich am vergangenen Samstag in der U13-Leistungsklasse der 1.FC Bocholt sowie der VfL Rhede in einem weiteren Topspiel gegenüber. Vor einem stattlichen Publikum war es der FCB-Nachwuchs, der die ersten Akzente setzte und auch folgerichtig durch Elias Librandi in Führung ging (14.). In der Folge entwickelte sich zwar kein fußballerischer Leckerbissen, aber dennoch eine Partie, die den Zuschauern einiges zu bieten hatte. Jubel brach allerdings erst wieder aus, als Gerrit Rülfing, der im Sommer aus Krechting gekommen war, zum 1:1-Ausgleich erfolgreich war, mit dem beide Teams in die Kabine gingen.

Nach dem Seitenwechsel kam der FCB-Nachwuchs zunächst stärker aus der Kabine. Der VfL-Nachwuchs hatte bedingt durch einige Umstellungen nach dem Seitenwechsel insbesondere in der Defensivreihe Probleme, sich zu behaupten. Niklas Rossel sorgte nach 39 Minuten dann auch für die verdiente Führung aus Sicht des FCB. Der VfL gab nicht auf, doch die Bocholter, die bislang keinen Gegentreffer in der Saison hinnehmen mussten, verstärkten nun zunehmend ihre Defensivarbeit. Spätestens als Dardan Pepa sechs Minuten vor dem Ende nach einem Eckball zum 3:1 traf, schien eine Vorentschieden gefallen zu sein. Doch der VfL kam stark zurück. Unbeeindruckt des Rückstandes brachte Len Stennken vier Minuten vor dem Ende seinen VfL sehenswert zurück ins Spiel. Und als Noah Paß auch noch in der Schlussminute zum 3:3-Ausgleich zuschlug, war der Jubel im VfL-Lager groß.

Premiumpartner