Noah Lübbe kommt von PSV Wesel

21-jährige Innenverteidiger verstärkt den VfL Rhede

29.01.2019 - 1. Mannschaft · AktuellesLesezeit ca. 2 Minuten -

Der VfL Rhede bastelt weiterhin am Kader für die Saison 2019/20. Nach Stefan Chciuk hat der Landesligist ein zweites Mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vom Ligakonkurrenten PSV Wesel wechselt Noah Lübbe in den BESAGROUP-Sportpark.

Der 21-jährige stand in der vergangenen Jahren 27 Mal für den PSV Wesel in der Landesliga auf dem Feld. Der 1,97 Meter große Defensivmann ist auf der Innenverteidigerposition zuhause und gilt als extrem zweikampf- wie auch kopfballstark. Lübbe soll die Lücke in der Rheder Defensivreihe schließen, die nach den Abgängen von Tarek Staude im Herbst 2018 wie auch dem geplanten Abschied von Thorben Versteegen entstanden ist. . Zudem ist der Zeitpunkt der Rückkehr von Robin Ring, der sich im Aufbautraining nach einem Kreuzbandriss befindet, noch nicht absehbar.

„Noah ist ein junger und sehr ehrgeiziger Akteur, der mit seiner körperlichen Robustheit, Zweikampf- und Kopfballstärke überzeugt“, so Garcia Dinis. Insbesondere in der Luft hatte der VfL Rhede in der Hinrunde an einigen Tagen in der Hinrunde die Lufthoheit vermissen lassen. Mit dem 1,97 großen Lübbe ist es den sportlich Verantwortlichen gelungen, hier Abhilfe zu leisten. „Wir freuen uns einfach, dass sich Noah für eine neue sportliche Herausforderung überzeugen ließ“, ergänzte Garcia Dinis.

Lübbe selbst kommentiert seinen Wechsel so: „Ich freue mich ebenso auf die neue Herausforderung beim VfL Rhede. Das Konzept des Trainerteams hat mich überzeugt und hoffe, dass wir gemeinsam die Ziele verwirklichen können. Persönlich hoffe, mit meinen Qualitäten das Team zu unterstützen, um möglichst viele schöne Momente gemeinsam zu erleben. Darüber hinaus freut es mich, wieder gemeinsam mit meinem alten Teamkollegen Sebastian Kaiser auf dem Feld zu stehen. Er hat mir damals schon viel beigebracht und ich bin glücklich, dass wir ab Sommer wieder gemeinsam das schwarz/weiße Trikot tragen“.

Für den VfL Rhede ist Lübbe der 17. Akteur in der Kaderbesetzung für die Saison 2019/20. „Wir haben noch einige Planstellen offen. Ich bin aber optimistisch, dass wir auch diese in den kommenden Wochen schließen und dann unbeeindruckt von Nebenschauplätzen in die Rückrunde starten können“, so Javier Garcia Dinis.

 

Premiumpartner