U15 setzt sich an die Tabellenführung

2:0-Heimsieg im Topspiel gegen die JSG Dingden/Lankern

11.04.2019 - C-Junioren · SliderLesezeit ca. 1 Minute -

Die U15 des VfL Rhede hat den durchwachsenen Saisonstart hinter sich gelassen und sich vorübergehend an die Tabellenführung der Leistungsklasse gesetzt, die das Team von Reinhold Heidemann am Saisonende berechtigen würde, an der Qualifikation zur Niederrheinliga teilzunehmen. Aus 15 Spielen holte der U15-Nachwuchs bislang 31 Punkte. Das bedeutet Rang 1, gefolgt von STV Hünxe und JSG Dingden/Lankern mit jeweils 29 Punkte, wenngleich die Verfolger noch ein Spiel wenig bestritten haben.

„Fest steht, dass wir nach dem Maximum streben. Aber wir haben ein sehr junges Team, das zu großen Teilen aus U14-Spielern besteht. Wenn am Ende die Niederrheinliga-Qualifikation daraus resultiert, freuen wir uns natürlich“, nimmt Trainer Reinhold Heidemann Druck von seinen Schützlinge. Aber gewiss dürfte dem erfahrenen Linienchef dabei bewusst sein, dass sein Team aufgrund der Altersstruktur auch für eine mögliche Quali bestens vorbereitet ist. Aber vorerst zähle das Hier und Jetzt. Und dabei finden seine Schützlinge immer besser in Tritt.

Erst am vergangene Wochenende stürzte der U15-Nachwuchs die JSG Dingden/Lankern vom Thron. Mit einem 2:0-Erfolg im direkten Duell schob sich der VfL an Dingden vorbei und belegt derzeit selber den Platz an der Sonne. „Die Saison ist noch lang. Da kann noch viel passieren. Das haben wir im Vorjahr am eigenen Leib erfahren, als wir am quasi am letzten Spieltag selber die Quali verspielt haben. Diesen Fehler dürfen wir nicht noch einmal begehen. Im Übrigen können die Verfolger wieder an uns vorbeiziehen, wenn sie ihre Nachholspiele erfolgreich gestalten“, übt sich Heidemann in Bescheidenheit. Drei Spiele stehen bis zum Saisonfinale noch an. Dabei geht es gegen die U14-Teams des 1.FC Bocholt und DJK 97/30 Lowick sowie gegen die JSG Haffen/Mehrhoog.

Premiumpartner