U19 steht vor der NRL-Qualifikation

2:0-Auswärtssieg in Biemenhorst

07.05.2019 - A-Junioren · AktuellesLesezeit ca. 1 Minute -

The same procedure as every year? Die U19 des VfL Rhede steht zum 3. Mal in Serie vor dem Gewinn der Meisterschaft in der Leistungsklasse Bocholt/Rees. Schon in den Spielzeiten 16/17 bzw. 17/18 führte die U19 das Tableau an und nahm im Nachgang an den Qualifikationsspielen zur Niederrheinliga teil. „Wir sind zwei Mal in Serie Zweiter geworden, 2017 hinter ETB SW Essen. 2018 hinter TV Voerde“, erinnert sich Jugendleiter Jürgen Krämer an die jeweils ungünstige Tabellenkonstellation in der 4er-Gruppe.

Doch vorerst muss die Schunkert-Elf weiterhin punkten. Nach dem 2:0-Erfolg im Topspiel gegen den SV Biemenhorst am vergangenen Wochenende sieht es aber erfolgsversprechend aus. Acht Punkte Vorsprung bei drei verbleibenden Spielen genießt das Team um Trainer Thomas Schunkert und Thomas Heinze.

Gegen Biemenhorst war der älteste VfL-Nachwuchs von Beginn an hellwach und setzte gleich nach 5 Minuten die Vorgaben des Trainers perfekt um. Über außen setzte sich Oliver Elthing gegen zwei Gegenspieler durch. Die Hereingabe vollendete Fabian Mehl zum frühen 1:0 (5.) Und auch danach hatte der VfL die „totale Kontrolle über das Spiel“, verpasste es aber eine Vorentscheidung herbeizuführen. Für die sorgte Oliver Elthing erst nach dem Seitenwechsel. Nach herrlichem Zuspiel von Fabian Mehl vollendete der Offensivmann zum 2:0 (53.). Der Gegner verteidigte in der Folge höher, sodass sich für den VfL Räume ergaben, die aber ungenutzt blieben. So traf Kapitän und Toptorjäger Tobias Boche zwei Mal nur Aluminium. Am Ende blieb es jedoch bei einem leistungsgerechten 2:0-Auswärtssieg, mit dem der VfL in der kommenden Woche die Meisterschaft perfekt machen kann.

 

Diesen Beitrag teilen:

Premiumpartner