U12 besiegt im kleinen Finale die U13 von Westfalia Gemen

Zweiter 3. Platz binnen 24 Stunden

02.09.2019 - Aktuelles · D-JuniorenLesezeit ca. 1 Minute -

Erst um 18.00 Uhr hatte der U12-Nachwuchs des VfL Rhede am Samstag die Sportanlage des SV Sonsbeck verlassen, ehe rund 12 Stunden später schon das zweite Turnier auf dem Programm stand. Nach Platz 3 auf Vortag nahm man am Sonntag in Gescher an einem reinen U13-Turnier teil. Und dementsprechend demütig ging U12-Trainer Karsten Vierhaus die Aufgabe an: „Wir werden heute in der Aktion gegen den Ball sicherlich auch bedingt durch den körperlichen Vorteil des Gegners mehr gefordert sein“. Denn seine Jungs des Jahrgangs 2008 und 2009 sind im Durchschnitt ein bis zwei Jahre jünger.

Dass nach Vorrundenende der Gruppensieg in Gr. B heraussprang, war nach Aussage von Vierhaus deshalb nicht zu erwarten. „Aber die Jungs haben es auch ordentlich gemacht“, so der Linienchef weiter. Einem 0:0 bzw. 1:1-Unentschieden gegen den 1.FC Gievenbeck und SV Westfalia Gemen ließ die VfL-U12 Siege gegen SV Eintr. Ahaus und SuS Stadtlohn folgen.
Im Halbfinale wartete die in der Bezirksliga spielende U13 von DJK Grün-Weiß Nottuln. Am Ende unterlag man mit 0:2 und trat wie schon in Sonsbeck im kleinen Finale an. Dort stand man abermals SV Westfalia Gemen gegenüber. „Wir haben das Spiel gegen Gemen wie schon im Gruppenspiel dominiert und verdient gewonnen“, so Vierhaus. Denn sein Team siegte im kleinen Finale mit 2:1 und sicherte sich binnen 24 Stunden ein zweites Mal in Serie ein Platz auf dem Podest.

„Die Jungs durchlaufen eine Entwicklung, das ist das Wichtigste. Die Ergebnisse passen zeitweise, spielen aber für die Fortentwicklung keine Rolle“, gilt der Fokus bei den jungen Spielern weiterhin auf der Ausbildung. „Für uns wird es, wie in Gescher auch, weiterhin eine große Herausforderung sein, uns gegen Spieler älteren Jahrgangs mit einer gewissen physischen Überlegenheit durchzusetzen“, so Vierhaus.

Diesen Beitrag teilen:

Premiumpartner