Punkteteilung am zweiten Spieltag

U13 spielt 2:2 in Lowick

13.09.2020 - C-Junioren · D-JuniorenLesezeit ca. < 1 Minute -

Mit einem Punktgewinn in der Tasche kehrte unser U13-Nachwuchs am Samstag aus Lowick zurück.

Wie schon am vergangenen Wochenende fanden die schwarz-weißen schwer ins Spiel rein und ließen sich von einer druckvoll und mutig agierenden lowicker Mannschaft in der Anfangsphase den Schneid abkaufen: „Wir haben uns davon zu stark beeindrucken und verunsichern lassen. Entsprechend lief bei uns spielerisch nicht viel zusammen“, analysierte Trainer Florian Heistermann die ersten 20 Minuten des Spiels.

So gingen die Gastgeber in der 17. Minute dann auch verdient in Führung. Der Gegentreffer löste beim VfL aber die richtige Reaktion aus: Das Team um Kapitän Luca Hakken biss sich mehr und mehr in das Spiel hinein und fasste über gewonnene Zweikämpfe und gute Umschaltmomente mehr Selbstvertrauen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff viel dann der Ausgleich durch Jelle Vogtt (29.), der seinem Team einen weiteren Schub für Durchgang zwei gab.

Nach Wiederbeginn entwickelte sich in Folge ein offener Schlagabtausch: Kurz vor dem Abschluss einer aussichtsreichen Kontersituation wurde Jelle Vogtt im lowicker Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selber (39.). Doch nur zwei Minuten später musste der VfL durch zwei individuelle Fehler schon wieder den Ausgleich hinnehmen (41.).

Am Ende blieb es nach einer hektischen Schlussphase bei der Punkteteilung.

„Klar ist es ärgerlich, wenn man das Spiel dreht und praktisch im direkten Gegenangriff wieder den Ausgleich kassiert. Auch danach hatten wir noch zwei dicke Möglichkeiten, aber unterm Strich ist das Unentschieden nach dem Spielverlauf für beide Teams das gerechte Ergebnis“, fasste Florian Heistermann das Geschehen nach Spielschluss zusammen.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Premiumpartner