U15 | Testspielsieg beim VfB Hüls

Tom Betting (2), Jannis Lamhardt und Tom Jahn treffen bei VfL-Sieg in Marl

19.01.2022 - Aktuelles · C-Junioren · SliderLesezeit ca. 2 Minuten -

In Abwesenheit des noch im Urlaub befindlichen U15-Cheftrainers Jens Hölscher siegten die U15-Junioren im ersten Test des Jahres beim Westfalen-Bezirksligisten VfB Hüls mit 4:3 Toren. Für das von Co-Trainer Andreas Zillekens betreute VfL-Team trafen Tom Betting (2), Jannis Lamhardt und Tom Jahn.

Zum Abschluss der ersten Trainingswoche des neuen Jahres gelang den U15-Junioren des VfL Rhede ein 4:3-Testspielerfolg beim Westfalen-Bezirksligisten VfB Hüls, was VfL-Co-Trainer Andreas Zillekens im Anschluss an die Partie zu einem positiven Fazit veranlasste: „Wir haben uns gut bewegt und sind gut ins neue Jahr gestartet. Auch, wenn spielerisch noch nicht alles rund lief, können wir mit dem Auftakt zufrieden sein und auf der Leistung aufbauen.“

Den deutlich besseren Start in die Partie hatten allerdings die Gastgeber, die nach knapp zehn Minuten Spielzeit erstmals jubeln durften, als VfB-Kapitän Luca Toni Röske einnetzte (12.). Mit zunehmendem Spielverlauf bekam das VfL-Team die Partie allerdings besser in den Griff und belohnte sich für die Leistungssteigerung zunächst mit dem Ausgleichstreffer von Jannis Lamhardt (20.), ehe Tom Betting kurz vor dem Pausenpfiff die Partie drehte (32.).

„Dass wir die Anfangsphase etwas verschlafen haben, war ärgerlich, zumal wir uns vorgenommen hatten, von Beginn an hellwach zu sein und das Kommando zu übernehmen. Unterm Strich bin ich mit der Leistung in der ersten Halbzeit allerdings unabhängig vom Ergebnis zufrieden“, so VfL-Co-Trainer Andreas Zillekens, der auch zu Beginn des zweiten Abschnitts einen Fehlstart seines Teams registrieren musste.

Nach nicht einmal einer Minute Spielzeit konnte der VfB Hüls in Person von Moritz Rübenstrunk den Halbzeitrückstand egalisieren und die Partie seinerseits noch einmal öffnen (36.). Zillekens schmunzelnd: „Es gab sicherlich schon bessere Spielfortsetzungen als unsere heute.“ Dass sein Team allerdings abermals eine positive Reaktion auf einen Rückschlag zeigte, wertete Zillekens positiv: „Die Jungs haben gezeigt, dass sie sich von Rückschlägen nicht aus dem Konzept bringen lassen und ihrerseits zurückschlagen können. Hier haben wir in den letzten Monaten eine sehr gute Entwicklung genommen.“

In der Tat zeigte das VfL-Team auch nach dem abermaligen Fehlstart eine Leistungssteigerung und gewann mit zunehmender Spielzeit die Oberhand in einer auf durchschnittlichem Niveau befindlichen Partie. Treffer von Tom Jahn (47.) und Tom Betting (49.) brachten die Zillekens-Elf Mitte der zweiten Hälfte auf die Siegerstraße zurück, der Treffer von VfB-Angreifer Leon Löhrmann zwei Minuten vor dem Ende stellte lediglich noch Ergebniskosmetik dar (68.).

Zillekens: „Auch, wenn wir nicht vollends zufrieden sein können, haben wir eine gute Basis für die kommenden Wochen gelegt, auf der wir nun zielgerichtet aufbauen können, um Mitte Februar voll auf der Höhe zu sein, wenn die richtungsweisenden Spiele gegen die DJK SF 97/30 Lowick und den 1. FC Kleve 63/03 in der C-Junioren-Niederrheinliga auf dem Programm stehen.“

Dass diese für die VfL-U15 „höchste Priorität“ genießen, verdeutlicht nicht nur Andreas Zillekens, sondern auch ein Blick in die Tabelle, in der der VfL aktuell zwei Punkte vor dem Lokalrivalen aus Lowick auf einem Nichtabstiegsplatz steht. Zillekens: „Neben einer bestmöglichen Entwicklung von Spielern und Mannschaft ist es natürlich das oberste Ziel, uns auch in der Rückrunde von den direkten Abstiegsplätzen fern zu halten.“

VfL Rhede U15: Jason Tänzler – Albin Bega, Joel Meickmann, Mohammed Worogo, Serhad Dogu – Jannis Lamhardt, Tom Jahn – Lukas Keil, Tom Betting, Jan Stenneken – Dejan Hasso
Eingewechselt: Marlon Vengels, Paul Gach, Tom Breuer

Tore: 1:0 Luca Toni Röske (12.), 1:1 Jannis Lamhardt (20.), 1:2 Tom Betting (32.), 2:2 Moritz Rübenstrunk (36.), 2:3 Tom Jahn (47.), 2:4 Tom Betting (49.), 3:4 Leon Löhrmann (68.)

Diesen Beitrag teilen:

Premiumpartner