I.Mannschaft springt auf Platz 2

28.11.2023 - Aktuelles · TischtennisLesezeit ca. 2 Minuten -

Bei strömendem Regen machten wir uns nach Bottrop auf, an einem Tag, an dem wir froh waren, dass wir Hallensportler sind. Gegen den Tabellenletzten wollten wir natürlich zweifach punkten und das gelang dann auch recht souverän.

Mathias „Teasy“ Schäpers und Steffen „Schmocki“ Rademacher knackten mal wieder das gegnerische Spitzendoppel und das mit einem klaren 3-0. Frank den Boer/Niels Blum hatten zumindest in den ersten beiden Sätzen große Mühe, konnten aber dann doch 3-0 siegen. Mit dem gleichen Ergebnis verloren am Nebentisch Marcel Eising/Alexander Kempkes.

In den Einzeln konnten wir uns schnell absetzen: Nacheinander gewannen Blum, den Boer und Eising jeweils souverän 3-0, Schäpers hatte bei seinem 3-2 Sieg dann doch etwas Mühe und Rademacher musste gar in eine 1-3 Niederlage einwilligen. Kempkes (Foto) konnte den alten Abstand dann durch seinen 3-1 Sieg gegen die couragiert aufspielende Marina Meyer wieder herstellen. Den Boer gewann dann nach einem Spiel, das hin und her wogte, 3-2. Blum vergab dann den ersten Matchball durch seine 2-3 Niederlage, aber der nächste Versuch saß: Schäpers gewann 3-0.

Wir hatten die Pflichtaufgabe mit 9-3, bei klaren 30-14 Sätzen souverän gemeistert und uns oben festgesetzt. Mit nunmehr 14-4 Punkten liegen wir auf dem 2. Platz und gehen entspannt an die nächsten Aufgaben.

 

Die Zwote hatte gar einen Doppelspieltag: Am ungeliebten Freitagabend präsentierte sich die Truppe um Captain Maik van Deest in glänzender Verfassung. Beim 9:2 Erfolg gegen den SuS Isselburg musste man lediglich die Stärke des Spitzenspielers David Schaffeld akzeptieren. Eine souveräne Vorstellung auf die man bereits am Folgetag aufbauen kann.

Allerdings konnte der Sieg nicht veredelt werden. Ebenfalls in der Arena der Overberg Grundschule empfing man den TTC Lembeck. Gleich drei Veränderungen zum Vortag waren zu verzeichnen. Bäcker, Ditrich und der sonst in der ersten spielende Brokamp ersetzten Pletziger, Körner und Dornemann. Nach knapp drei Stunden und sehr vielen engen Spielen endete die Partie mit 3:9.

In der Bezirksliga II stehen wir nun mit 8:8 Punkten auf dem mittleren fünften Platz solide da und freuen uns auf die nächsten Aufgaben.

 

Die U15 trat auswärts beim SuS Stadtlohn an und konnte einen 7:3 Erfolg feiern. Am Spitzenspieler der Gastgeber Franz Terhechte führte am Samstag nachmittag kein Weg vorbei. Er entschied das Doppel sowie die beiden Einzel für sich. Die anderen Partien gingen an die Jungs aus Rhede: Sun (1), Hengstermann (1), Benning (2), Gottwald (2) sowie das Doppel Benning/Gottwald (1).

 

Ebenfalls am Samstag Nachmittag lieferte sich die U13 einen engen Kampf beim Tabellenschlusslicht SV Westfalia Gemen und musste am Ende ein 4:6 hinnehmen. Der Gastgeber startete besser in das Kellerduell und entschied beide Doppel für sich. Anschließend wogte die Partie hin und her. Allerdings konnte sich unser Nachwuchs nicht vom anfänglichen Rückstand erholen. Dabei punkteten Stegemann (1), Hengstermann (1) und Youngster Wienand (2). Rhede steht nun nur noch einen Punkt vor Gemen auf dem Vorletzten Tabellenrang.

Diesen Beitrag teilen:

Premiumpartner