Bittere Niederlage in der Bezirksoberliga

Nächster Erfolg im Nachwuchsbereich

08.12.2023 - Aktuelles · TischtennisLesezeit ca. 3 Minuten -

Zum vorletzten Spiel der Hinrunde empfingen wir den TTC Bottrop 47 III. Kurzfristig hatten wir mit Spitzenspieler Niels Blum und seinem Doppelpartner Marcel Eising gleich zwei Ausfälle zu verzeichnen. Dafür gingen Frank den Boer und Daniel Pletziger an die Tische. Die Favoritenrolle lag also tendenziell eher beim Tabellensiebten aus Bottrop.

Schäpers/Rademacher, erstmals als Spitzendoppel, knüpften an ihre erfolgreiche Doppelbilanz an und punkteten wie erwartet 3:0. Den Boer/Pletziger lieferten sich einen harten Kampf auf Augenhöhe und mussten zum Schluss leider mit 2:3 gratulieren. Kempkes/Brokamp begannen hoffnungsvoll. Die Gegner konnten sich aber von Satz zu Satz steigern und wir verbuchen eine 1:3 Niederlage, sodass wir nach den Doppeln 1:2 hinten lagen.

Frank den Boer arbeitete sofort daran den Rückstand aufzuholen und spielte vorzüglich bei seinem 3:1 Erfolg. Schäpers tat sich schwer gegen den sehr sicheren Spitzenspieler der Gäste – 1:3. Ebenso fehlte bei Kempkes immer ein kleines bisschen, um den jeweiligen Satz an sich zu reißen. Er verlor 3:0 allerdings immer nur mit zwei Punkten Differenz. Sowohl Rademacher, als auch Brokamp lieferten zwei richtige Nagelbeißer: Das Spiel von Rademacher wogte hin und her. Schließlich lag er im Entscheidungssatz mit 1:5 hinten, wehrte zwei Matchbälle ab und konnte das Spiel noch im letzten Moment für sich entscheiden. Am Nebentisch begann Brokamp furios und führte schnell 2:0. Auch er musste in den Entscheidungssatz und konnte Matchbälle abwehren. Unter großem Jubel bescherte Martin dem VfL einen wichtigen Punkt. Pletziger vollendete die erste Runde mit einer klaren 0:3 Niederlage zum 4:5 Zwischenstand.

In der zweiten Runde konnten wir leider nicht an die ersten Spiele anknüpfen. Es hagelte deutliche Niederlagen für den Boer, Kempkes, Rademacher und Brokamp. Lediglich Schäpers konnte zwischenzeitlich noch einen 0:2 Rückstand mit einer starken Willensleistung drehen.

Unterm Strich steht eine gerechte 5:9 Niederlage, welche angesichts der Ausfälle etwas schmerzt. Wir rutschen auf Rang 4 ab, können aber im letzten Spiel wieder auf die drei vorrücken.

 

Am Samstag empfing die U15 den Tabellennachbarn aus Rhade die zu dritt aufliefen.

Das Doppel bildeten Ben/Simon die mit 3:1 gegen das Spitzendoppel aus Rhade den ersten Punkt einfahren konnten. Ben in herausragender Form, gab in seinen 3 Einzeln, lediglich 1 Satz ab und konnte somit 3 Punkte zum Sieg beitragen. Simon kommt langsam in Fahrt und konnte seine beiden Einzel auch mit 3:1 und 3:2 gewinnen. Eine Klasse Leistung des oberen Paarkreuzes!

Joshua hatte nach einer längeren Spielpause sichtlich Probleme in den Wettkampfmodus zu kommen und musste einmal knapp mit 1:3 und 0:3 dem Gegner zum Sieg gratulieren. Der zuletzt so starke Johann kam nicht richtig in sein Spiel rein und verlor wie Joshua mit 1:3 und 0:3.

Die Punkte: Ben/Simon (1), Ben (3), Simon (2), Joshua, Johann

Letzten Endes stand somit ein 6:4 Sieg auf der Tafel und wir festigten unseren 6 Platz.
Im letzten Spiel der Hinrunde kommt Südlohn 2 zu uns, die auf dem fünften Tabellenplatz liegen. Mal sehen was da geht.

 

Am Samstag empfing auch die U13 den SSV Rhade (Foto), die in voller Besetzung kamen. In den Doppeln hatten Mattes/Melina wenig Chancen und verloren 0:3, Mats/Jonathan konnten das Spiel lange spannend gestalten und mussten erst im fünften Satz dem gegnerischen Doppel gratulieren.

Jonathan hatte gegen Rhades Nummer eins das nachsehen, so stand es schnell schon 0:3. Mats konnte jedoch mit einem 3:1 Erfolg den Anschluss halten. Als dann auch noch Mattes mit einem starken 3:1 Sieg auf 2:3 Punkte verkürzte, wurde es doch noch spannend.

Leider verloren aber Melina, Jonathan und Mats ihre Spiele jeweils klar mit 0:3. Mattes konnte gegen den gleichaltrigen Moritz in einem „Kampf der kleinen“ zeigen das auch die jüngsten ganz großes Tischtennis spielen können und musste sich nur knapp mit 1:3 geschlagen geben.

Die Punkte: Jonathan/Mats, Mattes/Melina, Jonathan, Mats (1), Mattes (1), Melina

Somit gewann Rhade verdient mit 8:2 und wir bleiben auf Platz 8. Im letzten Spiel empfangen wir den Nachbarn aus Stenern, die auf einem guten 5ten Rang stehen und sogar auf Platz 3 vorrücken können

Diesen Beitrag teilen:

Premiumpartner